Die Entstehung von Allem [za-lit010]

Autor: Ivan der Dreckige
Verfassungsdatum: 2006
Veröffentlichung: 12.04.2006
Länge: 6 Seiten
Download: za-lit010.pdf (34.7 KB)

Ivans Produkt in Folge des Autorenwettstreits mit Ayertiam (vgl. za-lit009). Wie der Titel schon erahnen lässt handelt es sich um eine Schöpfungsgeschichte.

Leseprobe:

Im Anfang schuf Gott den Samowar, um den Russen die rauen sibirischen Winternächte etwas erträglicher zu machen. Das erfreute ihn, denn nach der Ewigkeit, die er geschlafen hatte, war die Schaffung einer nützlichen und schönen Sache eines jener Dinge, die Gott seine meist miese Laune am Morgen etwas verbessern konnten. Leider bemerkte er, dass er meist gar keine schlechte Laune am Morgen hatte, da es ja noch nichts und somit auch gar keinen Morgen gab und mit Erschrecken musste er feststellen, dass auch der Samowar völlig nutzlos war, da es weder Russen noch raue sibirische Winternächte gab. Da Gott sich aber gerne als allwissend und unendlich weise bezeichnete, war ihm die ganze Angelegenheit etwas peinlich und er blickte rasch nach allen Seiten, um festzustellen, ob ihn etwa jemand beobachtet hätte. Zu seiner Erleichterung bemerkte er, dass es gar nichts gab, außer jenem Samowar, den er gerade erschaffen hatte und der schon anfing, ihn zu nerven. Gleichzeitig verschlechterte sich seine Stimmung zusehends, da er sich eingestehen musste, dass er völlig zu Unrecht erschrocken war, weil es ja nichts und somit auch niemanden gab, der ihn hätte beobachten können, was er eigentlich hätte wissen müssen. Er fand, dass er in letzter Zeit etwas zerstreut war, worauf ihm einfiel, dass es auch keine Zeit gab und er gerade einen völligen Blödsinn gedacht hatte. Darüber war er so verärgert, dass er kurzerhand die Zeit erschuf. Da aber durch die Existenz der Zeit eventuell irgendwann jemand das kleine Missgeschick mit dem Samowar bemerken hätte können, erschuf Gott Russland, die Russen, raue Winternächte, den Raum, das Universum und den Rest der Welt inklusive diverse Erdteile, Länder und Völker.

Mehr? Die gesamte Schöpfung: za-lit010.pdf